Sudelfeldkopfbahn

 

Premiere für die neue Sudelfeldkopf-8er-Sesselbahn

Download Presseinformation 01.12.2017

 


Anlagendaten

Bahnsystem: kuppelbare 8er Sesselbahn

Baujahr: 2017

Hersteller: Doppelmayr

Höhe Talstation: 1.095 m.ü.M.

Höhe Bergstation: 1.438 m.ü.M.

Höhenunterschied: 343 m

Fahrstrecke: 1.359 m

Beförderungskapazität: 3.500 Personen/Std.

Anzahl der Sessel: 60

Anzahl der Stützen: 12

Fahrgeschwindigkeit: 6 m/s

Fahrzeit (v= 6 m/s): 3,66 min

 

Pünktlich zur Wintersaison 2017/18 ersetzt der neue Achter-Sessellift, mit einer Förderleistung von 3.500 Gästen pro Stunde eine der schnellsten Sesselbahnen Deutschlands, zwischen Grafenherberg und Sudelfeldkopf die beiden in die Jahre gekommenen Doppelschlepplifte.

Die komfortable Sesselbahn, ausgestattet mit beheizbaren Sitzen, Wetterschutzhauben und verriegelten Schließbügeln, welche erst bei Einfahrt in die Bergstation öffnen, bietet ein Maximum an Komfort und Sicherheit. Speziell das höhenverstellbare Förderband in der Talstation ermöglicht Kindern einen komfortablen und sicheren Einstieg.

Die Sesselbahn befördert nicht nur Wintersportler sondern auch Fußgänger zeitgemäß, schnell und sicher auf das Obere Sudelfeld.

 

Feierliche Einweihung der neuen Sudelfeldkopf-8er-Sesselbahn 

Fotos frei zur Veröffentlichung mit Bildnachweis: Bergbahnen Sudelfeld / Foto: R. Langanke


Am Rednerpult: Egid Stadler, Geschäftsführer Bergbahnen Sudelfeld. In der Sesselbahn v.l.: Hubert Wildgruber (1. Bgm. Oberaudorf), Georg Kittenrainer (1. Bgm. Bayrischzell), Anton Pletzer (Kommerzialrat, Hofgarten/Tirol), Ilse Aigner (stv. Bayerische Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin), Alexander Radwan (MDB), Klaus Stöttner (MDL), Andrea Degl (Regierungsvizepräsidentin von Oberbayern), Josef Huber (stv. Landrat Rosenheim), Wolfgang Rzehak (Landrat Miesbach)